CHRONIK  2010

 

08.01.10

Sitzung in Lana, Caffe Flora; 20.00Uhr, anwesend: Egger Sepp, Marvi Paolacci, Holzner Angelika,Unterholner Verena, Spanel Gerhard, Rosa; Ulla Götsch lässt sich entschuldigen. Festgelegt wird das Jahresprogramm:

 Osterkonzert in Algund und und Schlanders am 05. bzw. 06.04.10. Man diskutiert kurz die Situation bei den Streichern. Dringend gesucht werden gute verlässliche Celli, da sowohl Schgör Martin als auch Cordula Bazzanella für das Osterkonzert nicht zur Verfügung stehen. Dafür können  Evi Werner und Karla Florian regelmäßig zu den Proben kommen. Schwierig bleibt auch die Situation bei den Bläsern, die beim Cesar Franck zahlreich gefordert sind ( 4 Hörner). Die Fagotte stehen schon fest: Judith Kofler und Manfred Mitterer. Auch der Probenplan wird ausgearbeitet. 29.05.10 Jubiläumskonzert des Männergesangsvereins Lana unter der Leitung von Julia Perkmann. Generalprobe am 28.05.10 in Lana, Proben mit Chor und Orchester am 26.05 und 17.05 in Lana.

Pfingsten 23.05.10: Besuch des dt. Partnerorchesters: Fr.21.05.10 Ankunft, Sa.22.05. gemeinsamer Abend, wahrscheinlich im Vereinshaus in Nals, So.23.05  Gestaltung  der Hl. Messe in St. Nikolaus Meran und am Nachmittag Konzert in Trautmannsdorf, Mo.24.05 Konzert in St. Anna in Lana. Voraussichtlich findet der Gegenbesuch unseres  Orchesters im Juli 2011 statt.

Feier für Rudi Schrötter im Mai.

Herbstkonzert im Stadttheater von Meran am 20.11.10, Generalprobe am Mit.17.11.10. Stadttheater.

Ende der Situng ca. 22.00Uhr.

 

 

25.01.10 Probe in Lana

Zwei Celli konnten verpflichtet werden: Matteo Bodini und Jakob Mitterer. Anna Mitterer spielt bei den 2. Geigen mit.

 

 

01.02.2010 Probe in Lana.

 

 

22.02.2010, 24.02.10, 01.03.10, 08.03.10, 15.03.10.

 

 

20.03.10 Samstagprobe in Lana 17.00 Uhr. Die Probe findet statt, weil die Solistin Ursula Torgler nur an Samstag Zeit hat. Die Solistinnen auf der Klarinette bzw. auf der Oboe sind Greta Egger (A-Klarinette) und ?. Von den ersten Geigen sind nur Lena Veit und Brigitte Müller anwesend. Die zweiten Geigen sind fast vollzählig,ebenso die Bratschen( es fehlen Verena und Julia) und Celli( anwesend sind Matteo und Jakob), Erich ist der einzige Bass.

 

 

08.01.10

Sitzung in Lana, Caffe Flora; 20.00Uhr, anwesend: Egger Sepp, Marvi Paolacci, Holzner Angelika,Unterholner Verena, Spanel Gerhard, Rosa; Ulla Götsch lässt sich entschuldigen. Festgelegt wird das Jahresprogramm:

 Osterkonzert in Algund und und Schlanders am 05. bzw. 06.04.10. Man diskutiert kurz die Situation bei den Streichern. Dringend gesucht werden gute verlässliche Celli, da sowohl Schgör Martin als auch Cordula Bazzanella für das Osterkonzert nicht zur Verfügung stehen. Dafür können  Evi Werner und Karla Florian regelmäßig zu den Proben kommen. Schwierig bleibt auch die Situation bei den Bläsern, die beim Cesar Franck zahlreich gefordert sind ( 4 Hörner). Die Fagotte stehen schon fest: Judith Kofler und Manfred Mitterer. Auch der Probenplan wird ausgearbeitet. 29.05.10 Jubiläumskonzert des Männergesangsvereins Lana unter der Leitung von Julia Perkmann. Generalprobe am 28.05.10 in Lana, Proben mit Chor und Orchester am 26.05 und 17.05 in Lana.

Pfingsten 23.05.10: Besuch des dt. Partnerorchesters: Fr.21.05.10 Ankunft, Sa.22.05. gemeinsamer Abend, wahrscheinlich im Vereinshaus in Nals, So.23.05  Gestaltung  der Hl. Messe in St. Nikolaus Meran und am Nachmittag Konzert in Trautmannsdorf, Mo.24.05 Konzert in St. Anna in Lana. Voraussichtlich findet der Gegenbesuch unseres  Orchesters im Juli 2011 statt.

Feier für Rudi Schrötter im Mai.

Herbstkonzert im Stadttheater von Meran am 20.11.10, Generalprobe am Mit.17.11.10. Stadttheater.

Ende der Situng ca. 22.00Uhr.

 

 

25.01.10 Probe in Lana

Zwei Celli konnten verpflichtet werden: Matteo Bodini und Jakob Mitterer. Anna Mitterer spielt bei den 2. Geigen mit.

 

 

01.02.2010 Probe in Lana.

 

 

22.02.2010, 24.02.10, 01.03.10, 08.03.10, 15.03.10.

 

 

  1. Samstagprobe in Lana 17.00 Uhr. Die Probe findet statt, weil die Solistin Ursula Torgler nur an Samstag Zeit hat. Die Solistinnen auf der Klarinette bzw. auf der Oboe sind Greta Egger (A-Klarinette) und ?. Von den ersten Geigen sind nur Lena Veit und Brigitte Müller anwesend. Die zweiten Geigen sind fast vollzählig,ebenso die Bratschen( es fehlen Verena und Julia) und Celli( anwesend sind Matteo und Jakob), Erich ist der einzige Bass.

 

22. und Mittwoch 24.03.10 Probe mit Chor im Probelokal der Musikkapelle Lana.

 

29.03.10 Probe in der Pfarrkirche von Algund.  .

 

05.04.10 Ostermontag: 17.30 Uhr Generalprobe und um 20.30Uhr Konzert. 1.Violine: Lena Veit u. Manuela Pedott, Claudia Pedott u. Markus Pedott, Christoph Hilfert u. Brigitte Müller, Harald Stuppner;2.Violine:Angelika Holzner u. Ulla Götsch, Traudl Vill, Bärbl Pircher u. Gerhard Spanel, Anna Mitterer u. Marlies ?; Rosa Mitterer u. Verena Unterholzner, Hans Tauber u. Nini Pöhl; Celli: Jakob Mitterer u.Matteo Bodini (wechseln 1. Platz), Evi Werner u. Karla Florian; Bässe: Alexander Holzner, Erich Fuchsberger, Pepi Hasler; Bläser: Flöte: Benno Christanell u. Plonerin, Oboen: Hansi Schweitzer u. Barbara (Bärbel) Alber, Klarinetten: Greta Egger u. ?, Fagotte: Judith Kofler u. Fred, Hörner: Sepp Hanny, David Fliri, Armand ?, ?; Posaunen: Hannes Schrötter, Meinrad Messner, Iwan Moser; Pauken: ?; Orgel und Positiv : Marco Paolacci; Harfe : Veronika Tutzer.

Einstudierung mit dem Bezirkschor Burggrafenamt-Vinschgau: Julia Perkmann; Gesamtleitung: Sepp Egger. Im Anschluss an das Konzert Bufett im Vereinshaus Peter Thalguter in Algund.

 

 

06.04.10Wiederholung des Konzertes in der Pfarrkirche von Schlanders. Sehr gute Darbietung, leider wenig Publikum. Der Termin dieses Wiederholungskonzertes sollte überdacht werden. Anschließend an das Konzert Salatbufett und Nudel in der „ Linde“ in Schlanders.

 

 

 19.04.10, 26.04.10, 03.05.10: Probe in Lana für Abschiedsfeier „Rudi“ und einem Projekt mit dem Männergesangsverein Lana im Herbst.

 

 

08.05.10Samstag: Feier für Rudi Schrötter beim Gstör in Algund. 17.00 Uhr Probe, 18.00 Uhr Beginn der Feierlichkeiten. Ehrengäste: Rudolf Schrötter und Gattin Jolanda, Hans Obkircher mit Gattin, Adi Knoll mit Gattin, Hans Ilmer, Christian Laimer, Uta Platter; Streicher des Orchesters:1.Violinen: Lena Veit, Manuela und Claudia Pedott, Brigitte Müller, Christoph Hilfert;2.Violinen: Angelika Holzner, Christoph Oberrauch, Nadja Weiss, Bärbl Pircher, Gerhard Spanel, Traudl Vill; 3.Violinen: Nini Pöhl, Verena Unterholzner, Rosa Mitterer; Celli: Matteo Bodini, Jakob Mitterer; Bass: Sepp Hasler. Andere Gäste: Bernhard Christanell, Hansjörg Alber, Martin Pechhlaner, Maria Kiem, Sepp Hanny, Hansi Schweitzer, Traudl Pirpamer. Die Feier begann mit einem Umtrunk in der Empfangshalle des Hotel Gstör. Anschließend wurden die Gäste in den Saal begleitet. Dort spielte das Orchester für den Jubilaren einen Walzer von Lanner. Nach einer kurzen Begrüßung folgten noch zwei weitere Musikstücke ( Landler und Marsch). Julia Leiter(10 Jahre) aus Algund, eine Schülerin von Lena Veit,spielte anschließend für  Rudi Sch.den ertsen Satz des Doppelkonzertes von J.S.Bach ( mit ihrer Leherin) und eine Caprice von Paganini.Dann folgten Vorspeise (Spargelrisotto) und Hauptspeise ( Kalbswangelen mit Kortoffelbüree und Gemüse). Ein Violoncelloduett von   Jacques Offenbach gespielt von Matteo und Jakob  leitete die offizielle Ehrung ein. Die Obfrau    

ehrte Rudi Sch. für 46 Jahre Teilnahme an der Orchestertätigkeit, insbesondere für seinen Fleiß ind eine Zuverlässigkeit. Dann überreichte sie die Geschenke: einen roten Ahorn mit Plakette (Vorderseite: Als Dank an Herrn Schrötter für 46 Jahre gemeinsam erlebter Musik. Rückseite: Das Orchester der Musikfreunde Meran, 08.05.10), das „rote Buch“ über das Orchester von Uta Platter und eine Orchidee für die Gattin Jolanda. Außerdem bedankte sich Sepp Egger mit einem Ziehharmonikastück („Drei weiße Birken“) für das Verständnis bei Gattin Jolanda. Daraufhin folgte der Nachtisch (Schokomus).Anschließend bedankte sich die langjährige Pultnachbarin Traudl Vill mit einem selbst verfassten Gedicht bei Rudolf Sch.(siehe Anlage). Anschließend folgte ein weiteres Celloduett. Abschluss der Beiträge bildete eine Power-Point-Präsentation von Angelika und Ulla. Die Feier endetet gegen 10.30Uhr.

 

 

17.05.10 Probe in Lana; Bogenstriche werden festgelegt.

 

 

 

Das Gastorchester aus Deutschland, Bad Honef, ist zu Besuch in Südtirol. Gegen 20.00 in Nals, Pfarrheim, gemeinsamer Abend bei einem Bufett.. Programm des Gastorchesters: 23.05. Gestaltung des Pfingstgottesdienstes in der Pfarrkirche St. Nikolaus, nachmittags Konzert auf der Insel in Trautmannsdorff; 24.05. Konzert in Lana St. Anna im Rahmen von „Lana Live“.

 

 

 

Sommerpause

 

 

 

23.8.10        Probe in Lana mit sehr kleiner Besetzung. Joggl spielt mit Kasis Cello. 2 erste Geigen, 5 zweite Geigen , 2 Bratschen, 2 Kontrabässe. Wir proben den Sagmeister für das Konzert mit dem Männergesangsverein Lana und „Aus Holbergs Zeiten“ für das Herbstkonzert. Photos vom Besuch des dt. Orchesters werden herumgereicht.

 

 

 

30.08.10, 06.09.10, 13.09.10 Proben in Lana.

 

 

Mitt.15.09. 2o.oo Uhr Probe mit Chor in der Mittelschule Lana; Fr.17.09. 20.00 Uhr Generalprobe im Vereinshaus Völlan; Sa.18.09. 18.15 Uhr kurze Probe im Vereinshaus Völlan; 20.00Uhr Konzert zum 100jährigen Bestehen des MGV Lana. Im ertsen Teil des Konzertes tauschten sich die Männerchöre von Meran und Lana  mit ihren Darbietungen ab. Instrumente spielten nur bei der „Antigone“ ( Lena Veit Violine , Carla Cello, Pepi Hasler Bassgeige). Nach der Pause begleitete das Orchester die beiden Chöre, die gemeinsam musizierten.

Das Konzert war gut besucht. Anschließend fand ein Abendessen im Raiffeisensaal Lana, Roter Saal, für das Orchester und die beiden Chöre statt (Suppe und Bufett).

Das Konzert, das eigentlich schon für den Mai geplant war, musste verschoben werden, da die Sanierung des Raiffeisensaales nicht beendet werden konnte. Jetzt im Herbst war die Saniering immer noch nicht fertig, deshalb wich man nach Völlan aus.

Soliszin Astrid Pur, Pianist Andreas Settili, MGV Meran Pius Pircher, MGV Lana Julia Perkmann, Orchester Josef Egger, Sprecherin Marion Gamper, Gesamtleitung Julia Perkmann.

Mitwirkende des Orchesters: 1. Geige: Lena V., Manuela und Claudia P., Markus P., Christoph H., Harald S.; 2. Geige: Angelika H., Ulla G., Bärbl P., Nadja W., Christoph O., Gerhard S.; Bratschen: Rosa H., Verena U., Julia P.; Celli: Giorgia, Michael Ploner (beides Aushilfen); Bässe: Alexander H., Peppi H., Erich F.

Das Orchesterwerk von Josef  Sagmeister ist ein Auftragswerk des MGV Lana anlässlich  seines 100jährigen Bestehens. Es besteht aus 5 Sätzen: I Gagliarda, II Du mußt, mein lieber Freund...., III Gib, gib..., IV Man sollte immerdar..., V Gagliarda. Besetzung: Streichorchester, Männerchor und Sopran solo.

 

 

27.09.,04.10.,11.10.,18.10,25.10 und Mittwoch 03.11.10 Probe in Lana. Zwei Celli sind dazugekommen Johannes Osenberg (4.10.) und Sabine Gstrein (18.10.). Am Montag, den 25.10. wurden die Anfragen zur Reise nach Bad Honnef wieder eingesammelt. Marvie wird nun auswerten. Mittwoch 20.10. Bläserprobe.

 

 

6.11.10        Samstagprobe in Lana. Beginn 14.30 Ende 17.30. Aushilfe bei den Bratschen: Roberto Federigo; er hilft teilweise auch bei den 2. Geigen aus. Leider fehlen viele Bläser. Marvi teilt schon bei der vorhergehenden Probe mit, dass die Reise nach Bad Honnef nicht stattfinden wird, da zu wenige Mitglieder zugesagt haben.

 

 

Es fehlt das Herbstkonzert 2010; anschließend Winterpause bis zum Jänner 2011

 

CHRONIK 2011

 

Beginn Proben: 24.01.

Ostermontagkonzert: 26.04. in Algund mit dem Bezirkschor und Chor aus Leipzig, Es-Dur Messe von Franz  Schubert

27.04. Konzert in Schlanders

Ende der Probenarbeit  Ende Mai, dann Sommerpause bis Ende August

22.10.2011.: Abschiedsfeier für Traudl Vill und Traudl Pirpamer beim Gstör in Algund

26.11.2011: Herbstkonzert mit Solisten (Viola und Fagott), Geburtstagseinlage von Lena. Es fehlen Rosa und Manfred M.

Winterpause bis Jänner 2012

 

CHRONIK 2012

 

Beginn der Proben am 23.01. mit anschließender Sitzung. Anwesend: Seppl Egger, Marvi Paolacci, Manuela und Claudia Pedott , Angelika Holzner, Hilfert Rosa, Lena Savina. Themen: Endgültige Absage für die Reise nach Bad Honeff im Jahr 2012; Gestaltung des Jubiläumsjahres 2013 (50 Jahre Orchester). Die Obfrau überlegt, ein Auftragswerk zu vergeben ( Planiawski oder Sagmeister). Dann wird vorgeschlagen die bisherigen Dirigenten (Obkircher, Laimer) einzuladen, um ein Konzert gemeinsam zu gestalten. Es wird auch der Vorschlag gemacht, einen Teil des Konzerts mit Unterhaltungsmusik zu gestalten; Festlegung des Termins für das Herbstkonzert. Es können zwei ehemalige Musiker wieder gewonnen werden: Christina Bonell (2.Geige) und Cordula Bazanella (Cello).

09.04.2012 Osterkonzert in Algund; es singt der Bezirkschor Burggrafenamt. Programm: 3 Kirchensonaten von W.A.Mozart: die Bratschen spielen mit den 2. Geigen. Nini Pöhl organisiert eine Transskription; Jubilate exultate von  W.A.Mozart; Messe von Rheinberger in C-Dur. Solisten Ursula Torggler, Luise Pamer, Hans Erb, Piccolruaz. Bei den Streichern fehlen. Harald Stuppner, Bärbl Pircher, Verena Unterholzner (nur beim Konzert in Schlanders).Violine 1: Lena Savina, Manuela Pedott, Claudia Pedott, Lisa Holzner, Martin Pedott, Brigitte Müller, Christoph Hilfert; Violine 2: Angelika Holzner, Ulla Götsch, Marlies Lantaler, Christoph Oberrauch, Nadja Weiß, Gerhard Spanel, Christina Bonell; Violen: Verena Unetrholzner, Nini Pöhl, Hans Tauber, Rosa Hilfert; Celli: Michel Ploner, Sabine Gstrein, Klara Florian, Cordula Bazanella; Bass: Peppi Hasler, Alexander Holzner, Erich Fuchsberger.; Fagotte: Manfred Mitterer, Judith Kofler; Hörner: Sepp Hanny, Valentin Perkmann; Trompete: Hannes Schmieder, Hans Ladurner; Flöte: Bernhard Christanell; Oboen: Martin Pechlaner, Markus; Pauke:?; Klarinetten: Magdalena Gamper, ?; Orgelpositiv ?. Anschließend zum Konzert Buffet im Vereinshaus Algund.

10.04.2012 Konzert in Schlanders. Anschließend Essen in der Linde.

Pause bis 07.05.2012

07.05.2012 Probe in Lana. Erstes Lesen des Herbstprogrammes. Wahrscheinlich Kalvierkonzert von Mozart, Solist Matthias Schmiedhammer; zudem Cimarosa. Le astuzie femminili, Mozart: Sinfonie in Es oder Joh. Chr. Bach: Sinfonia in D-DUR.

14.05., 21.05 und 28.05.2012 Proben in Lana. Dann folgt die Sommerpause.

20.08.2012 Erste Probe nach der Sommerpause

27.08.2012 Probe in Lana

03.09.2012 Probe in Lana

10.09.2012: Teilproben: 1.Geige mit Lena von 20.00 Uhr bis 21.00Uhr; 2.Geige und Viola mit Lena von 21.00 Uhr bis 22.00Uhr; Violoncelli und Bässe mit Seppl von 20.30 Uhr bis 22.00 Uhr.

 

 

17.09.12 Teilprobe in Lana: 20.00 Uhr 2. Geigen und Bratschen, parallel Celli und Bässe mit Seppl; gegen 21.00 Uhr alle.

24.09.12 Probe in Lana

01.10.12 Probe in Lana

08.10.12 Probe in Lana

15. und 17.10.12 Probe in Lana

22.10.12 Probe in Lana: mit Toni Klotzner, Tenor

24.10.12 Probe in Lana: nur Bläser für das Herbstkonzert

27.10.12 Mitgetaltung der 100 Jahr Feier des Sportclub Meran im Kursaal um 19.00 Uhr. Gegen 17.30 Uhr kurze Probe mit dem Tenor Toni Klotzner, ehemaliger mehrfacher Padminton Italenmeister und ehemaliges Sportclubmitglied. Es wurden folgende Stücke vorgetragen: Marsch „Unter dem Grillenbaum“, „Wolgalied“ aus der Operette „Der Zarewitsch“ von Franz Lehar sowie vom selben Komponisten „Dein ist mein ganzes Herz“. Da es keine Bratschenstimmen gab, hat Seppl Egger sie  dazugeschrieben. Der Dirigent selbst spielte mit der Zieharmonika mit. Zum Abschluss der Feier spielte das Orchester drei Walzer von Joseph Lanner (1-2-5-2). Dort spielten die Bratschen die dritte Geigenstimme. Ende der Feier gegen 21.30 Uhr, anschließend Umtrunk und Buffet im Foier. Es war sehr zugig auf der Kurhausbühne, und das Orchester musste lange warten. Es haben gespielt: Lena, Manuela, Claudia, Lisa, Markus und Brigitte 1.Violine; Angelika, ?, Nadja, Gerhard, Christel, Christoph 2.Violine; Rosa , Verena, Nini Bratsche; Giorgia Posthingel, Sabine, Michel Ploner, Cordula Violoncello; Alexander, Pepi, Erich Bass; Seppl Zieharmonika. Das Geiegnsolo im „Wolgalied“spielten Lena und Manuela.

 

 In der Folge Proben siehe Probenplan bis zum Herbstkonzert im Stadttheater von Meran. Nach dem Konzert Essen im „Forsterbräu“. Das Konzert war sehr gut besucht. Nicht zuletzt wegen Matthias Schmidhammer, dem Solisten am Klavier. Er veranlasste viel junges Publikum zum Konzertbesuch. Am Besten vorbereitet war das Klavierkonzert von Mozart. Bei den Stücken in der zweiten Konzerthälfte, Werken der „leichten“ Musik, war uns das Glück wieder einmal hold.

Winterpause bis zum 21.01.13

 

CHRONIK 2013

 21.01.13 Probenbeginn wie immer in Lana. Kleine Neuerungen: Christian wechselt von den 2. zu den 1. Geigen. Marlies wechselt an das erste Pult der 2.Violinen an die Stelle von Ulla; zudem gibt es ein neues Mitglied bei den 2. Violinen: Michaela Preindl, Bärbel Pircher spielt wieder mit, Hans Tauber dagegen nimmt eine Pause, also gibt es nur drei Bratschen. Einige Werke haben keine originale Bratschenstimme, so die Kirchensonaten von Mozart sowie das Te Deum. Egger Seppl wird eine Stimme schreiben, die auch der Unterstützung der Celli dient.

28.01.13 Probe in Lana. Sie wird geleitet von Lena Savina, da der Dirigent erkrankt ist. Es werden die Kirchensonaten gelesen und die Bogenstriche festgelegt. Eine sehr gute Probe mit disziplinierter Mitarbeit. Vielleicht sollte immer am Beginn einer Konzertvorbereitung  eine derartige Leseprobe  mit Festlegung der Bogebstriche stattfinden.

04.02.13 Probe in Lana. Karla Florian spielt wieder bei den Celli mit. Zudem haben wir ein neues Mitglied bei den zweiten Geigen, Michaela Preindl aus Olang, seit kurzem in Lana ansässig. Anschließend kurze Besprechung. Es nehmen teil: Seppl Egger, Lena Savina, Angelika Holzner, Marvi Habicher, Claudia Pedott, Gerhard Spanel und Rosa Mitterer. Folgende Punkte werden besprochen: Tätigkeitsbericht bzw. Vorschau für 2013 ( Osterkonzert in Algund und Schlanders, um den 20. Mai ein Konzert im Rahmen von Lana Live, am 30.11.13 Jubiläumskonzert des Orchesters im Stadttheater, Festakt zu Jubiläum.) sowie der bevorstehende Obfrau/mannwechsel. Um geeignete Personen zu finden soll bei der kommeneden Probe Kandidaten ermittelt werden. Die Mitglieder sollen Vorschläge zu Personen bringen, die sie sich als Obmann wünschen würden.

11.02.13 Schneefall. Die Probe wird kurzfristig abgesagt.

18.02.13 Wir haben ein neues Mitglied bei den ersten Geigen: Rodika aus Moldawien. Lena hat die Kontakte hegestellt. Vorwahl zum neuen Obmann: Angelika Holzner hat Namenslisten vorbereitet. Jedes Mitglied kreuzt auf seinem Zettel zwei Namen an. Am häufigsten gewünscht erscheinen: Angelika Holzner, Manfred Mitterer, Rosa Mitterer und Judith Kofler. Die Wahl findet am 08.04.13 statt.

25.03.13 Probe mit Bläser in Lana

04.03.13 Probe in Lana

11.03.13 Probe in Lana

18.03.13 bis Konzert siehe Probenplan

01.04.13 Ostermontag Konzert in Algund um 20.30 Uhr, Generalprobe um 17.00Uhr. Besetzung: Violinen I: Lena u. Claudia, Brigitte u. Lisa, Harald u. Markus Pedott, Rodica Marian, Christoph Hilfert u. Christian Petruzzino; ViolinenII: Angelika u. Marlies Lanthaler, Bärbl Pircher u. Christoph Oberrauch, Gerhard u. Nadia, Christine Bonell; Violen: Rosa u. Verena, Roberto Federico u. Nini; Violoncelli: Michel Ploner u. Sabine, Karla Florian u. Kordula Bazzanella; Bässe: Pepi Hasler, Alexander Holzner, Erich Fuchsberger; Orgelpositiv: Verena Rauch, Pauken: Ivo Radacovic; Flöte: Renate Alber, Oboen: Markus Ladurner u. Martin Pechlaner; Klarinetten: Magdalena Gamper u. Katrin Rabensteiner; Fagotte: Judith u. Manfred; Hörner: Sepp Hany u. Valentin; Trompeten: Hans Ladurner u. Schmider Hannes; Gesamtleitung: Egger Joseph; Betreuung Bezirkschor: Julia Perkmann. Anschließend Bufett im Vereinshaus Algund auf Kosten der Gemeinde Algund.

02.04.13 Konzert in Schlanders um 20.30, Generalprobe um  19.00. Bus für alle ab Nals um 17.30.

08.04.2013 Vollversammlung in der Pizzeria Lanarena (Schwimmbad) Lana um 20.30.Der Großteil der mitglieder ist anwesend. Protokollführerin ist Ulla Rauch Götsch. Im Mittelpunkt der Versammlung steht die Neuwahl der Obfrau/des Obmannes, da Marvi Habicher Poalacci das Amt nach 12 Jahren zur Verfügung stellt. Neue Obrau wird Angelika Holzner mit 16 Stimmen, Obmannstellvertreter Manfred Mitterer mit 14 Stimmen. Es bleiben bestätigt: Gerhard Spanel als Kassier, Manuela Pedott als Notenarchivarin, Rosa hilfert als Chronistin; neu zu vergeben bleibt das Amt des Schriftführers, bisher von Angelika H. ausgeübt. Neu ist die Ernennung von Registervertreungen: Lena Savina 1.Violine, Marlies Lanthaler 2.Violine, Rosa Hilfert Viola, Karla Florian Cello, Fuchsberger Erich Bass, Judith Kofler Holzbläser, Hans Ladurner Blechbläser. Termin der ersten Sizung: 09.04.2013 im Probenlokal Lana.

09.04.13 Erste Sitzung ( siehe Protokoll)

15.04.13 Probe in Lana: Programmauswahl für das Konzert am 22.05.13.

22.04.13 Probe in Lana

29.04.13 Probe in Lana

30.04.13 Zweite Sitzung (siehe Protokoll)

06.05.13 Probe in Lana

08.05.13 Probe in Lana  um 20.00Uhr mit Lena ohne Seppl Egger

13.05.13 Probe in Lana

20.05.13 Pfingstmontag Probe in Lana

22.05.13 Zuerst Probe, dann Konzert in Tscherms „Kränzlhof“. Zwischen Probe und Aufführung verpflegen wir uns selbst. Es ist etwas windig, aber ca. 40 Personen finden sich ein. Darunter ehemalige und aktive Mitglieder wie Adi Knoll mit Gattin, Brigitte Müller und Ulla Götsch. Der schwierigste Teil fällt dem Dirigenten zu, da er englisch, französisch und deutsch durch das Programm führt. Es spielen mit: 1.Violine Lena, Claudia, Manuela, Rodica, Lisa, Christoph, Harald, Markus; 2.Violine: Angelika, Marlies, Bärbl, Christoph, Gerhard, Christl, Michaela; Violen: Nini, Verena, Rosa; Celli: Giorgia und Michel(Aushilfen), Sabine, Karla; Bässe: Alexander, Erich, Peppi;  Solo-Oboe: Martin Pechlaner; Schlagzeug:?.

03.06.13 Erste Leseprobe für das Herbstkonzert. Das Notenmaterial wurde von Istitut der Tiroler Musikforschung zur Verfügng gestellt. Das Werk von Arthur Kanetscheider, die Orchesresuite„Südtirol“, gibt es nur als Radioeinspielung. Es wurde noch nie als Konzert aufgeführt. Erstmals erhalten die Orchestermitglieder das Notenmaterial als PdF Datei. Nach kleinen Schwieigkeiten startet die ertse Probe mit ausreichend Notenmaterial. Die Reaktion auf diese „spätromantische Filmusik“ fällt unterschiedlich aus. Eine dominante Rolle spielt darin die Bläserei, die noch nicht anwesend ist. Um ein besseres Verständnis zu ermöglichen,  erklärt sich Peppi Hasler bereit, einige Cds anzufertigen.

10.06.13 Probe in Lana. Mit Hilfe eiens CD-Players hören wie gemeinsam einzelne Teile aus der Orchestersuite „Südtirol“. Dann versuchen wir uns wieder selbst mit einer Leseprobe. Cds werden verteilt, die Reihenfolge der Stücke festgelegt, da das gesamte Werk zu lange dauert.  Wir werden in die Sommerpause entlassen mit ausreichend Material zum Üben.

19.08.13 Erste Probe nach der Sommerpause. Das gesamte Orchester, Streicher und Bläser, trifft sich im großen Probenlokal der Musikkapelle,um einen ersten Eindruck zu gewinnen. Neue Mitglieder sind: Sophie Ladurner 2.Geige und Simon Rauch 1.Klarinette. Alle Mitglieder verfügen bereits über einen Probenplan. Leider kann die für den Mittwoch angesetzte Teilprobe der 1.Violinen nicht stattfinden, da sich mehrere Personen im Urlaub befinden. Ebenso muss auch die Bläserprobe vom 28.08. ausfallen, da der Dirigent eine andere Verpflichtung hat. Um das leidige Problem der Bogenstriche zu beseitigen soll sich das Qurtett der Stimmführer treffen und einen gemeinsame Lösung finden. Anberaumter Zeitpunkt: 30.09.13 um 20.00Uhr in Lana.

26.08.13 Streicherprobe in Lana. Zwei neue Mitglieder: Valentin Platter Violoncello, Stephanie Schuler 2.Violine.

30.08.13Quartettprobe um 20.00 Uhr in Lana zur Festlegung der Bogenstriche. Anwesend sind: Lena Savina 1.Violine, Angelika Holzner 2.Violine, Hilfert Rosa Viola, Michel Ploner Violoncello.

02.09.13 Streicherprobe in Lana.

04.09.13 Registerprobe 1.Violine in Lana mit Lena Savina.

09.09.13 Orchesterprobe in Lana mit Streicher und Bläser. Es wird geprobt:  Prolog, Etschland und Epilog. Leider fehlen viele Bläser. Die Entschuldigungen wurden verschiedenen Personen (Obfrau, Obfraustellvertreter, Dirigent) mitgeteilt. Daher war das Ausmaß der unbesetzten Bläserregister nicht abzusehen. Um dies in Zukunft zu vermeiden, soll die Mitteilung  der Absenzen an die Vereinsnummer erfolgen.

16.09.2013 Streicherprobe in Lana. „Passeier“, wohl das schwierigste Stück! Wir sind immer noch auf der Suche nach dem 1. Horn.

23.09.13 Streicherprobe in Lana. Giorgia Postinghel unterstützt wieder die Celli. „Etschland“ wird geprobt. Auch sehr schwierig. Kaum jemand fehlt.

25 09. 13 Bläserprobe in Lana. Das fehlende Horn hat sich nun gefunden und ist anwesend. Leider fehlen andere.

30.09.13 Probe gesamtes Orchester.