Harald Stuppner beginnt seine musikalische Laufbahn 1978 mit dem Geigenunterricht bei Adolf Knoll, sowie bald danach beim Schülerorchester von Hans Obkircher.

1985 tritt Stuppner den Musikfreunden bei, dessen Mitgliedschaft er von 1988 bis 1997 Aus Studiengründen unterbricht. Von 1997-jetzt ist er wiederum Mitglied und spielt nun bei den 1. Geigen.

Die Teilnahme an den Musikwochen in Brixen, sowie Produktionen des Chor und Konzertvereins Meran werden während der Schulzeit bzw. Studienzeit in Wien und Innsbruck absolviert.

1985 bis 1988 ist Harald Mitglied des Orchesters der Pfarrkirche Meran unter Cyprian Tschuchinski, später spielt er im Orchester bei verschiedenen Kirchenchören wie Untermais, Obermais und Marling.

Seit 2008 nimmt Harald Unterricht im Kontrabass bei Norbert Gianmoena.

Hauptberuflich betätigt sich Stuppner Harald als Architekt und ist Inhaber des Architekturbüros Stuppner-Unterweger Architektur in Meran (www.stuppner-unterweger.it).

Konzerte 103