Mit 7 Jahren habe ich bei der Algunder Organistin Luise Trenkwalder mit dem Geigenspiel begonnen. Das war 1950

Mit 14 Jahren durfte ich beim Algunder Kirchenorchester mitspielen.

Meinen Eltern ist es dann gelungen, daß ich bei Karl Spanel (Geiger bei der Kurmusik Meran) - er war einer der wenigen Geigenlehrer damals, Unterricht bekam. Damals gab es noch keine Musikschulen.

Er war ein hervorragender Lehrmeister. In den zwei Jahren von 1958-1960 konnte ich wirklich viel dazulernen. Deshalb hatte ich auch die Voraussetzung, gleich zu Beginn beim neugegründeten "Orchester der Musikfreunde" im Jahre 1963 mit zu spielen.

Nach mehreren Jahren vermittelte mir dann unser damaliger Konzertmeister Oberst Held eine Meistergeigenlehrerin namens Ines Aita. Sie war damals am Bozner Musikkonservatorium Professorin für Violine. Sie weist in Ihrem Curriculum u.a.  Meisterkurse bei Isaac Stern auf. Nach dem Unttericht bei Ihr machte mir das Geigenspiel noch mehr Freude

 

Konzerte 239