Geboren am 3. April 1938 in Meran (Südtirol) und dort ansässig. Freude zur Musik und Erlernung des ersten Musikinstrumentes (Akkordeon) mit 6 Jahren; weitere musikalische Ausbildung auf Klarinette, Posaune und Klavier. 
Ausübung der musikalischen Tätigkeit als Hobby in verschiedenen  Blaskapellen, unterschiedlich ausgerichteten Tanzorchestern und als Posaunist bei Jazz-Formationen auch mit Franco D' Andrea im In- und Ausland. 
Tourneen als Posaunist mit einer Dixieland - Band aus Bologna; es folgen weitere Auftritte, so z.B. Coppa del Jazz u.a.
Eigene Big-Band mit 25 Jahren und mit dieser erste Auftritte bei Unterhaltungsshows im Fernsehen RAI. Angeregt durch die Kontakte zur Blasmusik, Unterhaltungsmusik, aber auch zum Jazz, erste Versuche des Arrangierens und Komponierens. Aus diesen anfänglichen Versuchen wurde schließlich ab 1977 de Musik zum Beruf (vorher Goldschmied und Juwelier).

Mit Hilfe eines eigenen modernen Tonstudios wird vor allem die eigne Musik produziert, aber auch für verschiedene Auftraggeber arrangiert und komponiert, so für Funk und Fernsehen, Schallplattenfirmen und Verlage. Daraus ergeben sich zahlreiche Veröffentlichungen im In - und Ausland.
Konrad Plaickner schreibt und arrangiert mit Vorliebe anspruchsvollere Musik für größere Orchesterformationen.

Immer mehr Aufmerksamkeit erregen vor allem im Ausland seine Kompositionen für Blasmusik 

1. Preis mit dem festlichen Konzertmarsch "ALGUND 2002" beim Kompositionswettbewerb "Algund 2002" der Gemeinde Algund (Südtirol) anlässlich der 1000-Jahr-Feierlichkeiten (2002) 

3. Preis mit dem Stück "ONKEL SEPP' S MELODIE" beim Kompositionswettbewerb "Bläserisches Musizieren" der Kulturstiftung Schwaben (D) 1992 ( der 1. Preis wurde nicht vergeben)

2. Preis mit dem Stück "MUSICA FESTOSA" beim Kompositionswettbewerb für konzertante Blasmusik anlässlich des 13. Landesmusikfestes in Meran (BZ) 1995 (der 1. Preis wurde nicht vergeben)

5. Preis mit dem Stück "LUNA PARC" beim Kompositionswettbewerb des Allgäu Schwäbischen Musikbundes "Wende der Zeiten 2000" 1999 (der 1.Preis wurde nicht vergeben

Konzerte 3