Mathias Johannes Schmidhammer wurde 1991 in Meran geboren. Seine pianistische Laufbahn begann er mit 6 Jahren an der Musikschule Meran, wo er 13 Jahre lang von Margrit Schild unterrichtet wurde Mit dem Trio „Pas de Trois“ erreichte er außerdem Seit 2010 studiert er Klavier IGP an der Universität für Musik und Darstellende Kunst Wien bei Prof. Harald Ossberger. Seit 2011 studiert er außerdem Komposition, bei Axel Seidelmann und Michael Jarrell, ein Werk von ihm wird vom Doblinger-Verlag verlegt.

 2012 spielte er als Solist mit dem Orchester der Musikfreunde Meran. Beim Jugendsinfonieorchester Südtirol (2010), sowie bei der Deutsch-Skandinavischen Jugendphilharmonie (2012/13) wirkte er als Tutti-Pianist mit.

Preise und Auszeichnungen:

 

mit dem Duo „két zongora“ (zusammen mit Martina Montanari, Klavier):

- 1. Preis beim gesamtösterreichischen Bundeswettbewerb „Prima la Musica“ 2009

 

mit dem Trio „Pas de Trois“ (zusammen mit Daniel Werner und Elisa Zagler):

- 2. Preis beim internationalen Wettbewerb „Vittoria Cafa Righetti“ in Cortemilia (Piemont) 2008

- 1. Preis beim Europäischen Wettbewerb „Cittá di Moncalieri“ 2009

- 1. Preis beim gesamtösterreichischen Bundeswettbewerb „Prima la Musica“ 2008 und 2010

- 1. Preis beim gesamtitalienischen Wettbewerb „Jan Langosz“ in Bardolino 2010

 

mit dem Klaviertrio „Tritonus“

-3. Preis beim gesamtösterreichischen Bundeswettbewerb „Prima la Musica“ 2011

Konzerte 2