Katalin Schmidhammer wurde am 6. Dezember 1992 in Meran geboren und wohnt in Riffian. Noch bevor sie im Alter von 10 Jahren begann, Cello zu spielen, sammelte sie zahlreiche musikalische Erfahrungen, vor allem im Bereich des Gesangs. Sie sang in verschiedenen Kinderchören, meist unter der Leitung ihres Vaters Johann Schmidhammer. Im Alter von 8 Jahren begleitete sie den Kirchenchor Riffian zu einem Konzert in der Berliner Philharmonie, wo sie den Solopart des Werks „Meinen Frieden gebe ich euch“ von Herbert Paulmichl übernahm.

Von 2002 bis 2011 besuchte Katalin die Celloklasse von Maria Tutzer in der Musikschule Meran. Seit 2011 ist sie im Konservatorium Bozen immatrikuliert und wird von Lucio Labella unterrichtet.

Während ihrer Ausbildung bei Maria Tutzer hat sie sich sowohl mit Cello Solo als auch im Bereich Kammermusik mehrmals beim österreichweiten Musikwettbewerb "Prima La Musica" verschiedene Preise erspielt, darunter auch einen "1. Preis mit ausgezeichnetem Erfolg", welcher eine Weiterleitung zum Bundeswettbewerb (Finale) ermöglicht hat. Außerdem hat sie die Leistungsabzeichen Silber (2008) und Gold (2010) jeweils mit ausgezeichnetem Erfolg bestanden. 2012 erspielte sie sich den 2. Preis des vom Konservatorium ausgeschriebenen "Bando Ferriani".

Bereits mehrmals hatte sie in der Musikschule, im Konservatorium, im Parkhotel Laurin, bei Sommermusikwochen und Ähnlichem die Möglichkeit, als Solistin mit Orchester - bzw. Celloensemble-Begleitung aufzutreten. Im Mai 2009 wirkte Katalin bei einem Konzert der Musikfreunde mit. Im Sommer 2013 wurde sie für die sakralen Live-Konzerte des Sängers Oswald Sattler im Background-Ensemble engagiert. Seit 2008 ist sie Mitglied des Jugendsinfonieorchesters Südtirol.

Konzerte 1