Anna Mitterer erhielt ihren ersten Violinunterricht im Alter von sechs Jahren. Sie lernte unter anderem bei Karin Knoll, Viktoria Gögele und Ivo Crepaldi. Im Jahr 2002  beteiligte sie sich am österreichischen Landeswettbewerb „Prima la musica“ als Solistin mit einem ersten Preis und sehr gutem Erfolg. Es folgten weitere Teilnahmen sowohl solistisch als auch im Klaviertrio, gemeinsam mit ihrem Bruder Jakob Mitterer und der Pianistin Elisa Wallnöfer, mit denen sie auch am Bundeswettbewerb teilgenommen hat. Weiters bestand sie das Musikleistungsabzeichen Bronze mit ausgezeichnetem Erfolg (Violine), ebenso Silber (Viola). Außerdem ist sie Mitglied des Orchesters des Pfarrchores Algund.

Konzerte 3