Kirchenchor Riffian

Kirchenchor Riffian

 

Mit Sicherheit nachweisbar ist der Kirchenchor seit dem Jahre 1849. (Aus dem Jahre 1910 besteht ein Foto vom Chor mit 11 Mitgliedern).

Deshalb wurde ihm am 11. November 1990 die Palestrina-Medaille verliehen, welche der allgemeine Cäcilienverband seit der Mitte des vorigen Jahrhunderts an Kirchenchöre, die seit mehr als 100 Jahren den Gottesdienst mitgestalten, vergibt.

Heute besteht der Kirchenchor aus 30 Mitgliedern, davon 22 Frauen und 8 Männer.
Obfrau ist seit 2010 Anita Müller Erb, Chorleiterin Nora Prünster und Organistin (seit 1953) Maria Oberhöller Pöhl.

Die Sängerinnen und Sänger treffen sich von Anfang September bis Ende Juni wöchentlich montags zu den Proben (ca. 40 Proben im Jahr). Das neue Probenjahr beginnt jeweils mit einem Ausflug.

Zwischen 25 und 30 Mal im Jahr umrahmt der Chor Messfeiern zu verschiedenen Anlässen. Der Kirchenchor sieht seine Hauptaufgabe in der Mitgestaltung der liturgischen Feiern. Auch ist es ihm ein Anliegen, weiterhin die Beerdigungen mit Gesängen zu umrahmen

Traditionsgemäß gibt er zum Abschluss des „Riffiner & Kuenser Herbischt“ ein geistliches Konzert. Weltliche Literatur darf natürlich im Jahresprogramm auch nicht fehlen.