Musikfreunde Meran

 

Alles begann mit einem Zeitungsinserat vor über fünfzig Jahren. Nachdem sich Hans Obkircher und Pepi Plaschke einig geworden waren, ein Laienorchester zu gründen, machten sie sich auf die Suche nach Mitgliedern, die einerseits ein solides technisches Können vorweisen konnten, andererseits aber auch zum regelmäßigen Zusammenspiel, sprich zu regelmäßiger Probenarbeit bereit waren. Fiel die erste Reaktion auf jenes Inserat auch sehr bescheiden aus, so war es doch der Beginn einer musikalischen Tradition, die nun schon seit 1965 anhält und in verschiedener Hinsicht etwas Einzigartiges darstellt. In diesem Zusammenhang sei vorausgeschickt, dass das Orchester der Musikfreunde Meran bis heute innerhalb Südtirols als einziges regelmäßig probendes Laienorchester gilt. 

Die Mitglieder des Orchesters

Die Zusammensetzung des Orchesters bezüglich seiner Mitglieder zeigt eine bunte Vielfalt sowohl hinsichtlich Alter als auch Herkunft und Beruf. Eine gediegene Ausbildung und die Bereitschaft zu regelmäßiger Probenarbeit sind die Bedingungen um aktives Orchestermitglied zu werden. Einzelne Mitglieder scheuen auch weite Anfahrtswege nicht um an den Proben teilzunehmen. Auch wenn sich das Orchester „Orchester der Musikfreunde Meran“ nennt, so kommen heute viele Mitglieder aus der näheren und auch weiteren Umgebung Merans Das „Einzugsgebiet“ reicht von Kaltern bis Schlanders sowie von St. Leonhard im Passeier bis St. Pankraz im Ultental. Es treffen sich Schüler und Pensionisten, Architekten und Landwirte, Lehrer und Unternehmer zum gemeinsamen Spiel. Immer montags, über bestimmte Zeiträume auch mittwochs, finden die gemeinsamen Proben statt. 

Das Repertoire des Orchesters 

Klare Favoriten im Repertoire des Orchester sind "kleine Werke großer Meister" (Michael Haydn, Luigi Boccherini, Carl Stamitz , Karl Ditters von Dittersdorf und v.a. mehr) Daneben werden aber auch "große Werke großer Meister" aufgeführt, wie „Die sieben Worte“ von Joseph Haydn, die „Krönungsmesse“ von W. A. Mozart, die Messe in C-Dur von Ludwig v. Beethoven, das „Stabat mater“ von Giovanni Battista Pergolesi oder der „Karneval der Tiere“ von C.Saint Säens. Einen weitereren Schwerpunkt bilden Kompositionen mit Tirol Bezug (z.B. die Kantate „Der Tyroler Landsturm“ von Antonio Salieri) bzw. Werke von Tiroler Komponisten (Friedrich mit der leeren Tasche von M Nagiller etc).

Seltener stehen neuzeitliche oder zeitgenössische Kompositionen auf dem Spielplan des Orchesters. Beispiele dieser selten gewählten Konzertliteratur sind das Konzert für Schlagzeug von Armin Schibler oder die „Rhapsody in Blue“ von George Gershwin.

Auch wurden durch das Orchester verschiedene Werke ur- bzw. in Südtirol erstaufgeführt. Dazu gehören Werke folgender Komponisten: Artur Kanetscheider, Peter Hölzl,  Günther Andergassen, K. H. Vigl, Siegfried Singer u.a.  

Das Orchester hat auch einige Kompositionsauftäge vergeben, wie z.B „Introduktion und Passacaglia für Orchester 1984“ von Albert Kircher

Zusammenarbeit mit anerkannten Künstlern

Das Orchester hat in seiner 50 jährigen Tätigkeit mit einigen international anerkannten Künstlern Konzerte bestritten. Beispiele hierfür sind  die aus Südtirol stammende Sopranistin Milena Rudiferia, die auf den grossen Opernbühnen der Welt gastiert. Bei den Bläsern sind Hansjörg Profanter, der Solo-Posaunist im Symphonieorchester des Bayrischen Rundfunks sowie der aus Lana stammende Tubist Michael Pircher zu nennen; er hat mittlerweile eine Professur an der mdw - Universität für Musik und darstellende Kunst Wien inne und konzertiert als Solist mit Orchestern von Weltrang. Bei den Streichern sind Georg Egger (zunächst Wütembergische Kammerphilharmonie, später Streicherakademie Bozen) sowie Irene Troi, Violinistin beim Concentus musicus Wien hervorzuheben. 

Nicht zu vergessen sind eine ganze Reihe junger Südtiroler Musiker, die erste Orchestererfahrung bei den Musikfreunden gemacht haben und nun auf dem Weg zu einer hoffentlich großen Karriere sind.

News

Instrumentenabgabe

29. November 2016 19:30:00

Die Musikfreunde Meran geben laufend gebrauchte Instrumente zu sehr günstigen ...

Anstehende Konzerte

29. November 2017 Stadttheater, Meran

  • Symphonie Nr. 1 in C moll, Op. 11 MENDELSSOHN BARTHOLDY Felix